Vom Sonntagshandel bei BDSwiss profitieren

Der Börsenhandel findet bekanntlich zwischen Montag und Freitag statt. Durch die Zeitverschiebung eröffnen und schließen die Börsen auf den unterschiedlichen Kontinenten zu unterschiedlichen Zeiten. Zumindest wenn man das Ganze aus Sicht eines deutschen Traders betrachtet.

Der Handel in Asien, findet beispielsweise für einen deutschen Trader bereits Sonntagnacht statt, denn da machen die Börsen in Japan und China auf. Auch die Börsen in Australien und Neuseeland sind in der Zeit geöffnet. Besonders der Währungshandel startet noch vor 12:00 Uhr Mitternacht MEZ.

Nachdem der Handel in Asien sich langsam dem Ende zuneigt, eröffnen die Börsen in Europa. Die deutsche Börse öffnet um 9:00 Uhr und schließt um 17:30. Damit sind jedoch nur die Aktien-und Anleihebörsen gemeint. Die Terminmarktbörsen eröffnen in der Regel früher und schließen später. Das ist auch der Grund warum beispielsweise der DAX Index bis 20:00 Uhr abends gehandelt werden kann.

Durch die Globalisierung der Finanzmärkte, kommen auch kleinere Börsen zum Zuge und werden zunehmend liquider. Diese haben jedoch noch unterschiedlichere Handelszeiten als die großen Börsen. So eröffnet beispielsweise die Börse in Kuweit um 6:20 MEZ und schließt um 9:20, jedoch sind die Handelstage zwischen Sonntag und Donnerstag festgelegt. Die Handelstage gelten übrigens auch für die Börsen aus Dubai und Saudi-Arabien.

Screen 1

Handel an der Börse von Dubai

Der Broker BDSwiss bietet Indizes für den Handel an diesen Börsen an. Einer davon nennt sich DFM Index und wird von der Börse in Dubai bereitgestellt. Der Handel kann daher problemlos auch am Sonntagmorgen stattfinden.

Für die Analyse des Index sucht man sich entweder ein externes Analysetool oder nutzt die Kursversorgung von BDSwiss. Dabei sollte man wie gewohnt die Analyse der Markttechnik vor dem Handel bewerkstelligen.

Screen 2

Die Analyse ist zwar simpel, jedoch ist eindeutig, dass das 1-Stunden Chart einen Abwärtstrend anzeigt. Je nachdem welche Strategien man verfolgt, könnte man also beispielsweise sagen, dass man nur Puts kauft, sofern der Abwärtstrend noch intakt ist. Und das war in der letzten Stunde definitiv der Fall.

Es fällt allerdings auch auf, dass der Trend kurzzeitig nach oben gebrochen wurde, bevor es doch nach unten ging. Der sogenannte Fake-Out (dritter Pfeil von links). Diese Entwicklung ist ein Anzeichen für erste Schwäche des Abwärtstrends. Man sollte sich also bald auf ein Reversal einstellen, jedoch den aktuell noch intakten Abwärtstrend beachten. Eine Call-Option wäre daher erst über dem letzten Hoch denkbar (vierter Pfeil von links). Solange dieser Bereich nicht nach oben hin überwunden ist, sollten nur Puts gekauft werden.

Der Broker BDSwiss bietet für den Handel des Dubai Index eine Laufzeit von 30 Minuten an. Auch hier sollte man gut abwägen. Man muss jedoch nicht die vollen 30 Minuten handeln, sondern kann je nach Lage auch erst später einsteigen. Was die obere Option anbetrifft, so wäre man zum jetzigen Zeitpunkt 28 Minuten investiert, während man in 15 Minuten eine Option mit der Laufzeit 13 (28-15) Minuten Laufzeit kaufen würde.

Wie ist der Trade verlaufen?

Schaut man sich die 30 Minuten Option im Zeitverlauf an, so wird man erkennen, dass der Trend weiterhin intakt ist und wir mit der Analyse Recht hatten. Eine Call-Option zu kaufen war zu dem Zeitpunkt nicht zu empfehlen.

Screen 3

Dennoch ist es wichtig anzumerken, dass sich ein Trend noch kurz vor Ablauf der Option ändern kann, also der Kurs möglicherweise über die eingezeichneten Widerstände (letzten Pfeile) steigen könnte. Es gilt daher so früh wie möglich einen Trend zu erkennen. In diesem Fall wäre es empfehlenswert gewesen bereits beim ersten oder zweiten Pfeil auf eine Fortsetzung des Trends zu setzen.

Fazit- kleine Börsen ermöglichen Sonntagshandel bei BDSwiss

Für diejenigen, die möglicherweise keine Zeit zwischen Montag und Freitag für den Handel haben, könnte sich der Sonntagshandel bei BDSwiss eignen. Dabei setzt der Broker auf Indizes aus kleineren Ländern wie Dubai, Kuweit oder Israel.

Der Handel kann wie gewöhnlich in den Morgenstunden und nach denselben Kriterien bzw. Analysemethoden wie auch der Handel an den anderen Börsen stattfinden. In der Regel werden jedoch nur Put/Call Optionen als Optionstypen für den Handel an diesen Börsen angeboten. Für die Laufzeiten sind meistens 30 Minuten festgelegt, die man jedoch durch späteres Kaufen verkürzen kann. Ab zwei Minuten Restlaufzeit, ist die Option allerdings nicht mehr handelbar.

 

 

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]